Praktikumsbericht Rhoda Thieves

Mein Name ist Rhoda Thieves, ich bin 16 Jahre alt und bin Schülerin an der Viktoriaschule Darmstadt. Da ich in drei Jahren mein Abitur machen werde, ist es mir sehr wichtig, die Zeit bis dahin sinnvoll zu nutzen. Deshalb hab ich mich sehr gefreut, dass ich bei Michael Siebel ein zweiwöchiges Praktikum machen konnte. Das Praktikum ging vom 05.08. bis zum 16.08.2013. In diesen zwei Wochen konnte ich miterleben, wie der Alltag eines Landtagsabgeordneten ist. Dabei habe ich gelernt, wie vielfältig und fassettenreich die Arbeit von Politikern ist.

Ich durfte Veranstaltungen mit planen, Einladungen versenden, Post beantworten, Telefonate führen und vieles mehr. Da ich mein Praktikum einen Monat vor den Wahlen gemacht habe, weiß ich jetzt, wie stressig Wahlkampf eigentlich ist. Es ist mehr als ein paar Plakate aufstellen - Das ganze Team muss koordiniert zusammen arbeiten, damit alle Veranstaltungen und Pläne gelingen.

Ein besonderes Highlight für mich war das Einrichten des KAMPA Büros: Ein Büro für den Wahlkampf, in dem Michael Siebel freitags sitzt und jeder kommen kann um mit ihm zu reden.

Besonders viel Spaß haben mir auch die Kneipentouren und die Hausbesuche zusammen mit Michael Siebel und weiter Wahlkampfhelfern gemacht. Auch wenn ich zugeben muss, dass es mir anfangs gar nicht so leicht viel, bei fremden Menschen zu klingeln und mit diesen ins Gespräch zu kommen. Aber mit der Zeit wurde ich offener und es hat mir Spaß gemacht, so viele verschiedene Menschen zu treffen und mich mit ihnen über ihre Probleme zu unterhalten.

Trotz des Stresses aufgrund der bevorstehenden Wahlen, oder gerade deswegen, hat mir das Praktikum sehr viel Spaß gemacht. Die Atmosphäre im Büro war stets fröhlich und die Menschen freundlich und offen. Ich habe in diesen zwei Wochen viel dazu gelernt und ich bin froh, dass ich dieses Praktikum gemacht habe.